Klaus Lotter, geb. 1967

Nürnberg, Mittelfranken

Hobbys; Motorräder, Alfa Romeo, Landcruiser und ein gepflegtes Pils mit Freunden

Kontaktadresse:

lotterkl@gmail.com

 

                  BMW GS Historie

Über die GS könnte ich ein Buch schreiben. Doch hier ist dafür kein Platz. So beschränke ich mich auf das Wesentliche.

DIE BMW GS IST DAS BESTE MOTORRAD DER WELT

So das wars. Ach ja, und noch was. Dabei ist es egal welche Modellreihe man hier nimmt. Ich habe viele gefahren und fand meine Meinung immer wieder bestätigt.

Hier soll es aber hauptsächlich und das Modell von 1988 bis 1996 gehen. Also noch den "alten" 2-Ventiler. 

Ich stell aber kurz nochmal meine ehemaligen Modelle vor um dann zur Krönung zu kommen. Meiner GS ;-)

BMW G/S 80

Meine erste GS. Eine G/S mit dem 800er Motor. Mit der BMW konnte ich die ersten Erfahrungen sammeln. Ein phantastischer Motor in höchster Verarbeitungsqualität. Ich merkte früh was in einem solchen Konzept noch an Verbesserungen möglich war. Und so keimte hier das erste mal der Gedanke einer grundlegenden Verbesserungen aller Eigenschaften.

BMW GS 100 PD

Die PD ab dem Baujahr 90 war bereits ein deutlich verbessertes und wesentlich größeres Bike. Die Qualitäten jedoch immer noch die selben trotz mehr Gewicht und Ausstattung. Das Bild zeigt mein Modell vom1994 in damals originalem Zustand.

BMW G/S PD

Schon 1994 nutzte BMW den Erfolg bei der Rallye Paris-Dakar und warf ein PD-Modell ins Rennen. Ich baute mir in den 90ger Jahren eine originale Maschine dieses Typs wieder auf. Leider verkaufte ich die G/S wieder. Im Originalzustand sind sie wirklich schön, doch zum Fahren, zumindest mir, zu dürftig.

BMW GS 80

Vielleicht die schönste GS aller Zeiten. Zwischen 1988 und 1990 gebaut. Hier mein Modell das es in dieser Farbvariante im Grunde nie gab. Mit der Einzelsitzbank der PD-Modelle ausgerüstet und dem entspr. Schnabel. Ein Kurvenräuber dem aber irgendwie der Punsch des großen 1000-Motors fehlte.

BMW GS 100 EigenbauI

Die Basis meines ersten Umbauversuches war eine 100er GS, Baureihe 1988. Ziel war ein starker Motor in einem leichten Motorrad. Robust, reisetauglich und schlank. Damals verwendete ich viele Teile der alten G/S-Modelle und Zubehörteile bekannter Tuner die sich damals in der Scene tummelten.

 

BMW GS 80 Basic

Dieses Modell erwarb ich neu im jahr 1996. Es war sozusagen ein Abverkauf aller Teile der alten GS-Reihe von BMW. Als robuster Geländegänger konzipiert im Zeichen alter G/S-Tugenden. Hier eines der wenigen Bilder, damals mit montiertem HPN-Tank und lenkerfestem Windschild sowie White-Power Federbein und Sturzbügeln der Classic-Reihen.

BMW GS 1100

In einem Jahr fuhr ich 15000 km mit ihr. So viel wie mit sonst keinem Motorrad im Jahr. Das schon allein steht für die Qualität dieser GS. Der neue Motor ab 1994 war in Verbindung mit dem Telelever eine Ansage. Für mich in dieser Form die einerlegende Wollmilchsau.

BMW GS 100 PD Classic

Im Jahr 1995 kaufte ich mir die letzte 2-Ventiler GS von BMW. Diese Chance musste ich nutzen mir noch schnell einen werdenden Klassiker in die Garage zu stellen. Am 18.08.2000 bei km 3000 rutschte dann meine Frau auf einer Ölspur damit aus. Größeres ist nicht passiert. Doch waren an vielen Bauteilen Kratzer vorhanden. Ich beschloss sie nicht mehr original wieder herzustellen sondern so umzubauen wie sie mir von Anfang an am besten gefiel. 

BMW GS 1150 ADV

Die 1100er kaufte ich 2010 mit der Absicht diesen Typ die nächsten Jahre zu nutzen. Meines Erachtens im Hinblick auf Anschaffung und Unterhalt ein beeindruckendes großes und gutes Bike. Doch leider kam mir ein technischer Mangel dazwischen und ich verkaufte sie 2011 schlagartig. Als Alltagsbike kam dann die Varadero. Siehe eben entsprechende Seite. 

BMW GS 100 PD Umbau I

Derweil stieg in der Garage der 2-Ventiler wie Phönix aus der Asche empor. Ich ließ mir mit dem Umbau Zeit. Nutzte die Erfahrungen von vielen hilfsbereiten Tuningprofis und schraubte nur dann wenn ich auch wirklich in Stimmung war. Mit tatkräftiger Hilfe von Gletter Zweitradtechnik entstand dieser wirklich schöne und praxisorientierte Umbau.

BMW GS 100 PD Umbau II

Nach der Afrikatour keimte der Wunsch nach einer etwas leichteren Maschine in Verbindug mit einem stabileren Fahrwerk. In mühevoller Kleinarbeit wurde die GS zerlegt, gereinigt, Teile wurden erneuert, der Rahmen verstärkt und die neue Linie gesucht. 2014 rollte sie wieder auf die Straße. Nun anders und meines Erachtens noch viel besser. 

BMW GS 1200 ADV

Es war nicht aufzuhalten. Die Adventure ließ mich nicht los. Mir fehlte eine große Reisemaschine im Fuhrpark. Ich wehrte mich lange doch vergebens. 2014 kaufte ich mir eine ADV aus dem Modelljahr 2008. Und was bleibt mir übrig zu sagen.....ein tolles Bike. 

BMW F 800 GS Adventure

2015 entschied ich mich für den Wechsel. Es war mehr eine Laune als eine gründlich überlegte Aktion. Diese Maschine war etwas ganz anderes. Eine GS in einer "anderen" Ausführung. Nicht schlechter oder besser, sondern einfach nur anders.